Vorab ein paar Kleinigkeiten aus den aktuellen Netz – Nachrichten. Das meiste, was im Netz zur Zeit kursiert, ist schon fast langweilig. Seit mehr als einem Jahr angekündigt, vor aller Augen über viele Monate vorbereitet und auf den Weg gebracht und nun seit Wochen oder Monaten zur Realität geworden.

* https://t.me/Aufwachen_Jetzt/5972: Videobotschaft: Anwältin: Ärzten und Krankenschwestern wird verboten aufzuklären, dass die meisten in der Intensivstation GEIMPFTE sind! (https://t.me/gemeinsamgegenNWO/3141)@technicus_news [08.08.2021]

* Um den Intensivbetten-Betrug aufzuklären, will der Bund jetzt Nachweise von den Ländern. Die weigern sich aber, Daten herauszugeben. https://t.me/LIONMediaTelegram/7363

* https://t.me/Aufwachen_Jetzt/5976: Eine Französin zeigt das Datum, an dem das Poster mit den Covid-Pässen gedruckt wurde!!! JANUAR 2020. Da war all das hier noch Verschwörungstheorie.

Die Strategie der Totschlagargumente:

Das ist eine bekannte Strategie, mit Totschlagargumenten jede Diskussion zu beenden und jedes Menschenrecht zu zerstören (Sie arbeitet mit Verdrehungen und Lügen, welche in tugendsame Wörter eingewickelt sind):

* Totschlag- „Argument“: „Aber Ihre Freiheit endet da, wo meine Gesundheit beginnt. Oder die meiner Kinder!“

Antwort: „Meine Freiheit endet dort, wo die RECHTE anderer anfangen, nicht da, wo deren Ängste, ihr Mangel an logischem Denken, ihre Unfähigkeit zur Prozentrechnung bei Sterblichkeits – oder intensivbettenauslastungsquoten beginnen und schon gar nicht da, wo sie zum Propagandaopfer werden.“ https://t.me/LIONMediaTelegram/7362

Doch täuscht euch nicht, die sogenannte Wahrheitsbewegung hat auch solche Totschlagargumente, die höre ich seit Anfang 2020, wo vieles noch schnell und einfach hätte abgewehrt werden können, wofür es jetzt längst zu spät ist. Und immer noch dasselbe tödliche Verweigerungsspiel der Wahrheitsbewegung:

Wir werden es aber nur ZUSAMMEN schaffen !!“

Ja, prima, nicht wahr? Wir werden es nur schaffen, wenn jeder aufsteht und anfängt, genau jetzt, genau da, wo er jetzt ist, und ja, auch allein! Das “wir werden es nur zusammen schaffen” ist ein Totschlagargument gegen jeden Aufruf, doch endlich selbst tätig zu werden. So bleibt man sitzen und wartet, bis wohl 7 Milliarden Menschen bei einem persönlich an die Tür kommen, um einen zu bitten, doch jetzt mitzumachen. Wer solche Totschlagargumente im sogenannten Widerstand verwendet, um sich selbst zu belügen und andere abzuhalten, der steht genau genommen auf der dunklen Seite.

Psychopathen

https://t.me/dawidsnowden/8478: Psychopathen, Beschreibung und Abwehrstrategien, die ich hier noch ergänzen will:

Haltet Euch von Mobs fern, das sind Ansammlungen von Psyochopathen oder von Leuten, die für Psychopathen arbeiten, in deren Gewalt stehen, von ihnen gelenkt werden, ob sie das nun wissen oder nicht. Dazu gehören in unserem heutigen Fall aufgehetzte „Bürger“ einer bestimmten „Glaubensrichtung“, Polizisten (hier genügen bereits Zwei: vermummt in Rüstungen und bis an die Zähne bewaffnet, immun gegen alle Strafverfolgung, ausgestattet mit einer Allmacht zur Gewaltanwendung etc), Behörden, Firmen (auch der Supermarkt um die Ecke mit deren Angestellten, die von Psychopathen geeicht und ebenfalls ein Gefühl der allmächtigen Gewaltausübung haben etc), …

Verabschiedet euch von eurem kleinkindhaften Wunsch, die Welt sei gut und schön und gerecht

Verabschiedet euch von eurer verrückten Idee und dem Glaubenssatz, die Liebe sei die stärkste Macht. Ihr könnt einen Psychopathen nicht „gut lieben“! Davon könnten viele ein Lied singen, würden sie noch leben.

Hört mit euren Argumenten auf jenen gegenüber, vermeidet Diskussionen, geht aus dem Weg. Argumente sind nichts Wert, je besser eure Argumente oder Beweise, je bösartiger die Reaktion darauf.

Seid euch bewußt, dass eure Angst vor ihnen verständlich ist, jedoch nichts nützt. Verweigert ihr aufgrund eurer Angst, für euch und eure Zukunft zu kämpfen, um Psychopathen nicht zu reizen, dann werdet ihr sowieso keine Zukunft haben. Das Sinnen und Trachten von Psychopathen ist eure völlige Zerstörung mit einem möglichst langem Leidensweg. Davor solltet ihr euch mehr fürchten, als davor, sich den Psychopathen unbeliebt zu machen. Wer von Psychopathen zum Tode verurteilt ist, und das sind wir alle, tut gut daran, alles einzusetzen, was er hat inkl. Selbstüberwindung, denn: Es gibt nichts, gar nichts mehr zu verlieren als Todgeweihter!

Die von euch gewählten Wohltäter

Ach ja, die „Politiker“, unsere Volksvertreter, die sich um uns sorgen und mütterlich und väterlich unser Bestes wollen, alle wurden im übrigen von euch, von genau euch, gewählt! Ihr wolltet sie haben! Ihr gabt ihnen einen Freifahrtsschein der Macht. Der Dank dafür ist der Freifahtsschein ohne Rückfahrt zur Hölle für die Wähler:

Robert Habeck findet es richtig, daß Ungeimpfte todkranke Angehörige im Hospiz nicht besuchen dürfen. Er findet es richtig, daß die Heimbetreiber dies auch selbst entscheiden können. Schliesslich haben Ungeimpfte sich selbst entschieden, andere zu gefährden.

https://t.me/oliverjanich/68871

Aufrufe: 103