Es ist nicht neu und wenn es nicht so entsetzlich wäre, wäre es fast schon langweilig. Ein guter Vernichtungskrieg wird viele Jahre im voraus geplant, am Konferenztisch bei Kaffee und Kuchen. Der Plan verschwindet in Schubladen, nur die Vorbereitungen laufen an. Sind diese weitest gehend erfolgreich abgeschlossen, zieht man den Plan Stück für Stück heraus und setzt diese Schritte einfach um. Am Konferenztisch. Bei Kaffee und Kuchen. Man muß sie nicht erschießen, die Menschen, die man vernichten will. Blut wird nicht fließen, die eigenen Hände werden nicht schmutzig, dazu bedient man sich der Söldner und Vollstrecker.

Die „gefährlichen“ Virusvarianten sind lange im Voraus geplant, welche die dritte und vierte und fünfte „Impfung“ nötig machen werden. Nur ein toter Geimpfter ist ein guter Geimpfter. Weitere und härtere „Maßnahmen“ werden natürlich auch erforderlich sein. Zu Varianten vom Reißbrett und zu Maßnahmen aus der Schublade hier ein kurzer Beitrag.

Abschließend eine kurze Nachricht über die Art der Erkrankung, an welcher die meisten Menschen dieser Erde sterben werden. Und nein, es ist nicht „Corona“. Es ist der Segen des Gate-schen Heilmittels, wie von den Eliten geplant. „Wir werden 7 Miliarden Menschen impfen.“ Und damit werden sie endlich erreichen, was sie wollen: die Reduktion bis zur fast völligen Vernichtung der Menschheit. Denn: Menschen werden nicht mehr gebraucht. Man hat genetisches Material in ausreichender Menge, Das Teststäbchen, milliardenfach eingesetzt, läßt grüßen. Aus „Vorsorgegründen“ sind genügend Eizellen und Samenzellen eingefroren seit Jahren. Es existieren bereits künstliche Gebärmütter in den Laboren, und der Transhumanismus kommt komplett ohne Menschen zurecht.

Omega“ wird verwendet, um ein Ende zu verdeutlichen – unser aller Ende

RKI-STRATEGIEPAPIER FÜR HERBST-WINTER 21/22

Mitschrieb: „…21.7.2021 hat RKI 10-seitiges Strategiepapier veröffentlicht. Inhalte kurz:

Maßnahmen für kommenden Winter:

  • nächster Lockdown kommt.

  • Druckerhöhnende maßnahmen (bzg Impfung…)

  • Aufsuchende Impfangebote: man klingelt an der haustür und will impfen, „freiwillig“ natürlich!

  • Druck auf die Kinder: unter 12-jährige, Impfrate steigern bis zur Impfempfehlung mit (gefälschten?) Daten.“

Uns steht ein dunkler Winter bevor! https://t.me/unzensiert/47838

Auszug aus dem nachfolgenden “Strategie-Papier” des RKI für den kommenden Winter mit “AUFSUCHENDEN IMPFANGEBOTEN”:

“Sozio-ökonomische Ungleichheiten sollten aktiv adressiert werden z. B. durch „aufsuchende

Impfangebote“ in sozio-ökonomisch benachteiligten Gebieten, bei Berufsgruppen mit hohen

Kontaktraten, oder dort, wo viele Menschen auf engem Raum leben und arbeiten (z. B.

produzierendes oder verarbeitendes Gewerbe); …” https://t.me/Aufwachen_Jetzt/5699

https://t.me/astrologemartinschmid Schmid

Arzt: Herzversagen von mRNA Injektionen “wird die meisten Menschen töten”

Aus dem Inhalt: .. Dr. med. Charles Hoffe berichtet .. über die beunruhigenden Ergebnisse bei seinen Patienten. Er sagt, dass die mRNA-Impfstoffe Tausende von winzigen Kapillaren im Blut .. verstopfen .. Die meisten werden in wenigen Jahren an Herzversagen sterben. Die injizierten Spike-Proteine, die im Körper der Geimpften massenhaft produziert werden sollen, sind die Ursache für die Verklumpung, die bei nicht weniger als 60 Prozent der Geimpften negative Auswirkungen hat. Dr. Hoffe, der als Arzt in Lytton BC Canada praktiziert, erklärt: “Wir wissen jetzt, dass nur 25 Prozent des ‘Impfstoffs’, der einer Person in den Arm gespritzt wird, tatsächlich im Arm bleibt. Die anderen 75 Prozent werden vom Lymphsystem aufgefangen und buchstäblich in den Blutkreislauf eingespeist, so dass diese kleinen Pakete von Boten-RNA – und übrigens sind in einer einzigen Dosis des Moderna-‘Impfstoffs’ buchstäblich 40 Billionen mRNA-Moleküle enthalten. Diese Pakete sind dazu bestimmt, in Ihre Zellen aufgenommen zu werden. Aber der einzige Ort, an dem sie aufgenommen werden können, ist in der Nähe Ihrer Blutgefäße, und der Ort, an dem sie aufgenommen werden, sind die Kapillarnetzwerke – die kleinsten Blutgefäße, in denen sich der Blutfluss verlangsamt und wo die Gene freigesetzt werden. Ihr Körper macht sich dann an die Arbeit, Billionen und Billionen dieser Spike-Proteine zu lesen und herzustellen. Jedes Gen kann viele, viele Spike-Proteine produzieren. Der Körper erkennt dann, dass es sich um Fremdkörper handelt, also bildet er Antikörper dagegen, so dass Sie dann gegen COVID geschützt sind. Das ist die Idee.” Aber genau hier liegt das Problem. Bei einem Coronavirus wird dieses Spike-Protein Teil der Viruskapsel. Mit anderen Worten: Es wird Teil der Zellwand, die das Virus umgibt. Aber es ist nicht in einem Virus. Es befindet sich in Ihren Zellen. Es wird also Teil der Zellwand Ihres Gefäßendothels. Das bedeutet, dass diese Zellen, die Ihre Blutgefäße auskleiden, die eigentlich glatt sein sollten, damit Ihr Blut reibungslos fließen kann, jetzt diese kleinen stacheligen Teile haben, die herausragen. Dr. Hoffe fährt fort: “Es ist also absolut unvermeidlich, dass sich Blutgerinnsel bilden, weil Ihre Blutplättchen um Ihre Blutgefäße zirkulieren, und der Zweck der Blutplättchen ist es, beschädigte Gefäße zu identifizieren und Blutungen zu stoppen. Wenn also das Blutplättchen durch die Kapillare kommt, trifft es plötzlich auf all diese COVID-Spikes und es ist absolut unvermeidlich, dass sich Blutgerinnsel bilden und das Gefäß blockieren.” Diese Spike-Proteine können also vorhersehbar Blutgerinnsel verursachen. Sie sind in Ihren Blutgefäßen (wenn sie mit mRNA “geimpft” sind), also ist es garantiert. Dr. Bhakdi sagte dann zu mir, dass der Weg, dies zu beweisen, ein Bluttest ist, der D-Dimer genannt wird. “.. Die Gerinnsel, von denen ich spreche, sind mikroskopisch klein und zu klein, um sie auf irgendeinem Scan zu finden. Sie können daher nur mit dem D-Dimer-Test nachgewiesen werden.” Dr. Hoffe erklärt, dass er D-Dimer-Tests bei seinen mRNA-“geimpften” Patienten durchgeführt hat und er beunruhigenderweise festgestellt hat, dass 62 Prozent von ihnen diese mikroskopischen Blutgerinnsel hatten.

Wacht auf, Menschen. Es soll ein Leben vor dem Tod geben, sagt man. Ist euch das denn so gar nichts wert?

Ach ja, die offiziellen Konten für die Flutopfer – Spenden…..:

Aufrufe: 119