Die natürliche Ordnung oder auch die natürliche Gesetzmäßigkeit unserer Welt sind vom Schöpfer gemacht. Wir sind immer an sie gebunden, weil sie da sind, weil sie immer und für alle Gültigkeit haben. Diese Naturgesetze arbeiten fehlerfrei, doch entgegen der New Age Aussagen „kümmern“ sie sich nicht um dich persönlich. Die Gesetze arbeiten nach ihren Gesetzmäßigkeiten. Punkt. Sie sind und wirken unabhängig davon, ob du von ihnen wissen willst oder nicht, ob du sie magst oder nicht. Es ist ihnen sozusagen egal, ob du sie ignorieren willst, gegen sie verstoßen willst oder auch nicht. Tu, was du willst und nimm, was du dafür erntest. Du mußt dich also trotzdem um dich selbst kümmern. Kenne die Gesetze und handle entsprechend. Ich bitte um Beachtung meiner vorangegangenen Artikel, denn sie bauen aufeinander auf. Die Links hierzu setze ich unten an.

Es gibt natürlich Voraussetzungen: die Gesetze kennen, sie nicht ignorieren oder das Wissen von ihnen verweigern. Dann verstehe sie, teste sie und handle danach. So verhindert man Leid. Anders verhindert man nicht Leid. Diese Arbeit ist einfach notwendig. Und es geht nicht nur um dein Leid, es geht um das Leid der Menschheit. Hier ist deine Aufgabe, wenn du es wirklich verstanden hast. Es geht weder um dein persönliches Glück (was sich von selbst einstellt, wenn du verstanden hast und danach handelst), noch geht es um deine persönliche „Erleuchtung“ oder das „Heben deines Bewußtseinszustandes“, was in der New Age Bewegung immer ganz vorne an steht und auf diese Weise nie erreicht werden kann. Auch diese „Erleuchtung“ stellt sich von selbst ein, bekommst du am Ende als Geschenk einfach oben drauf, wenn du dich um deine Nächsten kümmerst.

Religionen und Wahrheit

In institutionalen Religionen (sind menschengemacht) muß man glauben, man muß sich unterwerfen, man darf nicht hinterfragen oder selbst denken. Die Wahrheit kann man entdecken und prüfen und dann nutzen (ja, vor allem: dann danach handeln!). Religionen im o.g. Sinn vefolgen nicht das Ziel, die Menschen zu befreien und sie zu ermächtigen, ihre Schöpferkraf zu erkennen und anzuwenden. Ihnen liegt nicht daran, die Wahrheit und echtes Wissen zu verbreiten, weil es die Herrscher dieser Religionen ent-machten würde. Dazu gehört auch die neue New Age Religion. Weitere solche institutionalierte Glaubenssysteme sind z.B. Geld, Regierungen, Pseudowissenschaften.

Naturgesetze sind eine Wahrheit, und Wahrheit bestätigt sich selbst, in dem sie funktioniert.

Der Glaube an dich, an Gott, wie auch immer du ihn nennst, ist wichtig! Er hilft dir. Doch im Zusammenhang mit Naturgesetzen ist Glaube oder nicht Glaube nicht relevant, deine Akzeptanz der Gesetze ist auch nicht relevant. Sie funktionieren gesetzmäßig und Punkt. Ursache führt zu Wirkung (und Karma), unabhängig davon, ob du das magst oder eine „andere Meinung“ hast. Das Ego kann das Absolute der Wahrheit nicht ertragen. Es macht also wenig Sinn, dem Ego hinterherzurennen.

Spiritualität und Glaube haben nichts mit organisierten Religionen zu tun. Spirituelles Leben gibt es, seit es Menschen gibt. Sie wußten es und fühlten es auch, sie konnten es in ihrem Alltag erleben, dass sie ein Seelen-Geist-Wesen sind, welches in einem Körper wohnt. Sie fühlten die Verbundenheit mit allem, mit der Natur und mit dem Universum. Geist war für sie immer da. Sie wußten, was richtig ist und was falsch. Denn sie konnten erleben und sehen, was der Gemeinschaft zuträglich war und was nicht. Man könnte es gesunden Menschenverstand nennen. Wie weit sind wir davon entfernt? Wie konnte das geschehen? Trotz all der „Religionen“ oder wegen ihnen? Haben sie die Menschen zu „besseren“ Menschen gemacht? Haben sie der Menschheit einen Dienst erwiesen? Wenn nicht, wem dienen sie dann?

Es gibt 2 Wege, getäuscht (in die Irre geführt) zu werden: das zu glauben, was nicht wahr ist und der andere Weg ist: das, was wahr ist, zu fliehen, zu verneinen.“ (Kierkegard)

Bewußtsein – Gehirn

Das Gehirn ist eine physische Form des Bewußtseins. Es ist sozusagen das Werkzeug des Bewußtseins. Sich etwas bewußt zu sein, bedeutet, Bewußtsein (oder das Wissen) über dessen Existenz zu haben.

Bewußtsein ist die Fähigkeit eines Wesens, Muster und deren Bedeutung für die auftretenden Ereignisse innerhalb des Wesens und außerhalb im Universum, zu erkennen. Es kann dann die Gesetzmäßigkeit erkennen und sie dafür nutzen, Jetzt entsprechend zu handeln, um genau die Art von Zukunft zu gestalten, die man haben will, die einem erfreulich erscheint.

Auftretende oder aufgetretene Ereignisse sind die Wahrheit. Es ist also die Fähigkeit, wie genau wir die Wahrheit wahrnehmen können – das ist Bewußtsein.

Wie drückt es sich aus?

Gedanken, sind kreative Kräfte, die erschaffen (und die Worte der Sprache sind machtvoll, wähle deine Worte also mit Bedacht).

Gefühle, ein weiblicher Aspekt des Bewußtseins, wie eine Ehe zwischen Gedanken und Handlung. Und mit „weiblicher Aspekt“ ist nicht „Frau“ gemeint. Jeder Mensch hat weibliche und männliche Energie in sich. Das hatte ich schon mehrfach dargelegt.

Handlung, ist das notwendige Ergebnis der Gedanken

Gedanken = Wissen, Verständnis, Weisheit ( und das ist eben nicht: Ignoranz, Dummheit, Naivität)

Gefühl = Fürsorge, Empathie, Mitgefühl, Interesse, Zugewandheit (und das ist wiederum nicht Apathie, Herzlosigkeit, Gleichgültigkeit)

Handlung = Mut, Willensstärke, Beständigkeit, Tatkraft , Aktion ( Was nicht dasselbe ist wie Faulheit, Bequemlichkeit, Unbeständigkeit, Unzuverlässigkeit)

Nur Handlungen retten die Menschheit, nicht der Glaube! Und auch nicht das von New Age Gurus propagierte „positive Denken“ oder das geistlos stumpfe Sitzen, was sie fälschlicherweise Meditation nennen, weil sie weder „positiv denken“ noch Meditation richtig verstanden haben oder es mit Absicht falsch lehren zu ihren eigenen Zwecken.

Alles, was nicht zu Wissen, Weisheit, Mitgefühl und Tatkraft (Handlung für die Wesen!) führt, wurde von dunklen Kräften eingesetzt als Herrschaftsinstrument, welches die Menschen ohnmächtig, abhängig und gefangen hält.

Wer wird uns retten? Was wird uns retten? Was sollen wir tun?

„Was wird uns retten?“ wurde der Christus gefragt. Seine Antwort lautete und lautet immer noch: „Wisse die Wahrheit!“

Und er spricht jeden Tag und jede Nacht zu uns:

„Folget mir nach!“

„Was ich kann, das könnt auch ihr, und noch mehr als das!“

„Was ihr dem geringsten eurer Nächsten tut, das tut ihr mir“

Und was wir an unseren Nächsten versäumen, versäumen wir auch an ihm.

Weder Gott noch Christus kann man bescheißen.

https://www.hexen-heuler.de/herr-im-eigenen-haus-und-im-eigenen-leben/ 

https://www.hexen-heuler.de/niemandes-herr-niemandes-knecht/

https://www.hexen-heuler.de/karma-eine-gesetzmaessigkeit/

https://www.hexen-heuler.de/richtig-und-falsch/

https://www.hexen-heuler.de/wie-loest-man-probleme/

https://www.hexen-heuler.de/verantwortung/

https://www.hexen-heuler.de/wandlung/

Aufrufe: 20