Eine Freundin fasst zusammen, was man braucht zum Leben als anständiger Mensch. Sie sagt: „Was ist es denn nur, was die Leute alles suchen und wissen wollen? Immerzu fragen sie andere, und dann sind das auch noch solche „Halbseidenen“, die vorgeben, die Weisheit vom Himmel eingeträufelt bekommen zu haben. Geschäftemacher oder Rattenfänger sind doch die meisten, die die Klappe aufreißen und sich aufblasen. Geld wollen die, oder die Menschen in Abhängigkeit halten!“

Es sei doch so einfach, das kann man doch alles selber wissen, die Alten habens doch gewußt, jedenfalls das meiste. Und der Rest ist nun wirklich nicht so schwer, da kommt man doch selber drauf, sagt sie. Und dann würde man auch begreifen, was da schief läuft in der Welt.

Ich kann ihr da nur zustimmen und bitte sie, es mir aufzuschreiben und zu schicken. Das hat sie getan und ich setze es hier rein, eben, weil es kurz und knapp ist. Und sofort anwendbar. Sie schreibt keinen fließenden Text, anders als meine Artikel für gewöhnlich sind. Möglicherweise nützt es sogar mehr in diesem Telegramm-Stil. Es kommt nur auf die reine Information an. Es ist genaugenommen eine Art Handbuch, eine Gebrauchsanweisung und kein Unterhaltungsprogramm.
Möge es nutzen.


Verständnis über die Natürlichen Gesetze ist von entscheidender Bedeutung für Menschen, die in Frieden und Freiheit zusammen leben wollen.

Das moralische Verhalten einer Gesellschaft hat Auswirkungen auf die gesamte Menschheit. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, was moralisch Richtig und Falsch ist und was angeborene Rechte sind.

Definition:
Füge keinem anderen empfindungsfähigem Wesen Schaden zu! ( Mensch und Tier). Wer das nicht weiß und falsch handelt, verliert seine Freiheit!

Ein Recht muss auch in negativer Form definiert werden, um zu erkennen, was Fehlverhalten ist, was anderen Schaden zufügt.

Negativliste:

MORD – Diebstahl von Leben
KÖRPERVERLETZUNG – Diebstahl des Wohlergehens eines anderen
VERGEWALTIGUNG – Diebstahl der freien sexuellen Vereinigung
DIEBSTAHL – … von Eigentum
HAUSFRIEDENSBRUCH – Diebstahl der Sicherheit des eigenen Lebensbereiches
NÖTIGUNG – Diebstahl der freien Entscheidung durch Gewalt oder Zwang
VORSÄTZLICHE LÜGE – Diebstahl notwendiger Informationen, der sich negativ auf die Entscheidung eines anderen auswirkt

Also: Diebstahl auf die eine oder andere Weise = Gewalt = Einleitung zur Schädigung eines empfindungsfähigen Wesens = Verletzung angeborener Rechte

Jedes Fehlverhalten mit denen wir anderen schaden, ist Gewalt!

Zusammenfassung: STIEHL NICHT !!!


DAS PRINZIP DER NICHTAGGRESSION ODER SELBSTVERTEIDIGUNG

Falsch ist, anderen empfindungsfähigen Wesen Gewalt oder Aggression anzutun

SELBSTVERTEIDIGUNG:
• Ist das angeborene Recht aller,sich gegen Gewalt ,mit aller Macht zu wehren!
• Ist keine Gewalt und sollte auch nie so betrachtet werden!


GLEICHHEIT:

Jeder hat die gleichen Rechte! KEINE Ausnahme! Auch nicht jene, die in besonderen Positionen oder Aufgabenbereiche stehen. Es gibt also keine „Immunität“ vor diesem Gesetz und es gibt kein „Freikaufen“ von Schuld durch zb bessere Anwälte etc. Alle mit unmoralischem Verhalten müssen auf dieselbe Weise zur Rechenschaft und Verantwortung gezogen werden.

Keiner kann Unrecht an eine Gruppe delegieren und dadurch aus Unrecht – Recht machen! Keine Ausnahmen dieser Regeln in Regierungen, Polizei, Militär oder einer anderen Institution!
LEGALITÄT IST NICHT GLEICHBEDEUTEND MIT MORAL !!!
Staatliche Autorität ist momentan legal, aber aufgrund der Natürlichen Gesetze unmoralisch!

Sind Menschengemachte Gesetze im Widerspruch zu den Natürlichen Gesetzen und daher falsch und unmoralisch, können sie für niemanden rechtmäßig moralisch bindend sein!
Weil etwas legal oder illegal nach den menschengemachten veränderlichen Gesetzen ist, macht es das nicht moralisch oder unmoralisch im Sinne der Natürlichen Gesetze, die immer über allem stehen.
Menschenbestimmte Autorität ist illegitim, ist nicht freiwillig gewährt, basiert auf Zwang und Gewalt = unmoralisch.


OBJEKTIVE MORAL

Ist Moral objektiv oder subjektiv?
Objektiv = Der eindeutige Unterschied zwischen klar definiertem Richtig und Falsch.
Der Unterschied beruht nicht auf den verschiedensten Meinungen und Wahrnehmungen von Menschen, sondern ein Unterschied existiert im Verhalten der Natur – Völlig unabhängig von der subjektiven menschlichen Wahrnehmung oder Meinung.

Die Moral ändert sich nicht auf Grund von Gefühlen, Religionen, Glauben, Ort, Zeit und den Vorlieben und Launen des menschengemachten Gesetzes. Diese Dinge haben keinen Einfluss auf die Moral!
Bedeutung von Moral und Unmoral gilt an allen Orten, immer und zu jeder Zeit – für alle Menschen!

BEWUSSTSEIN = Wissen um diesen Unterschied zwischen Richtig und Falsch, ob das Verhalten einem anderen Schaden zufügt oder nicht.

Richtiges Verhalten = moralisch
Falsches Verhalten = unmoralisch


WOHER KOMMEN DIE NATÜRLICHEN GESETZE UND RECHTE?

Die angeborenen Rechte sind ein unveräußerliches universelles Geburtsrecht und können niemals von Menschen aufgehoben werden. Sie kommen aus der Natur, sind in der Schöpfung vorhanden/ eingewoben. Es sollte so einfach sein, sich richtig zu verhalten, die Rechte anderer zu achten und zu respektieren, andere so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden wollen!

GESETZ DER FREIHEIT:

• regelt den Zustand von Sklaverei oder Freiheit der Bevölkerung, die den moralischen Unterschied erkennen
• Eine Gesellschaft, die moralischer wird, wird kollektiv freier
• wenn eine Gesellschaft unmoralischer wird,verliert sie ihre Freiheit und wird versklavt

Die FREIHEIT oder SKLAVEREI einer ganzen Gesellschaft hängt davon ab, ob sich diese Gesellschaft MORALISCH oder UNMORALISCH verhält!

Da die meisten Menschen den objektiven Unterschied zwischen Richtig und Falsch nicht kennen und ständig falsche Urteile fällen, die nicht im Einklang mit den Naturgesetzen stehen, sind wir in der Sklaverei. Diese Kenntnis der Naturgesetze und entsprechend danach zu handeln, ist die Quelle von Ordnung in unserer Gesellschaft. Bei Unkenntnis entsteht Chaos, wie man heute deutlicher sieht als irgendwann sonst in der zeit der Menschheit.

JE MEHR DAS MORALISCHE VERHALTEN EINER GESELLSCHAFT IM EINKLANG MIT DEN NATURGESETZEN ZUNIMMT, DESTO GRÖSSER WIRD DIE FREIHEIT DER MITGLIEDER DER GESELLSCHAFT INSGESAMT !!!
Nimmt das unmoralische Verhalten einer Gesellschaft zu, nimmt die Freiheit der Mitglieder der Gesellschaft ab!
NIMMT MORAL ZU – NIMMT FREIHEIT ZU
NIMMT MORAL AB – NIMMT FREIHEIT AB


MORALISCHER RELATIVISMUS
• ist die Überzeugung, dass es keinen objektiven Unterschied zwischen richtigem und falschem Verhalten gibt.
• ist der Glaube, dass Moral relativ oder subjektiv ist, dass falsches oder richtiges Verhalten sich Zeit- und Ortsabhängig ändern kann, je nach Vorlieben, Launen Abneigungen, Wahrnehmungen, Zeitgeist und Meinungen.
• Meint, dass sich Menschen willkürlich selbst entscheiden können, was Richtig und Falsch ist, und dass sie zu Schiedsrichtern werden können.

MORAL IST OBJEKTIV !!! Beruht nicht auf Meinung oder Wahrnehmung!

Es gibt definitiv einen objektiven Unterschied in der Natur zwischen moralischem und unmoralischem (richtigem und falschem ) Verhalten!

Der in der heutigen Gesellschaft vorherrschende Relativismus über Richtig und Falsch, über moralisch und unmoralisch ist einer der Hauptfaktoren der Sklaverei – der den gegenwärtigen Zustand der Menschheit festigt.

Eine Gesellschaft, in der die meisten Mitglieder akzeptieren, dass es keine Wahrheit bezüglich der objektiven Unterschiede gibt ,kann sich niemals moralisch verhalten und daher niemals frei sein!

Das Verständnis der wahren objektiven Moral wird der Menschheit helfen, den grundlegenden fehlerhaften Glauben an die Legitimität menschlich bestimmter Autorität und Regierung zu erkennen. Auf diese Weise kann die menschliche Interaktion frei von Unmoral und Zwang werden.
Wenn wir eine Welt wollen, die auf echter Freiheit beruht, müssen wir die Naturgesetze wissen, verstehen und anwenden. Dann kann die Menschheit frei werden und bleiben.

Glaubt die Menschheit weiterhin an Autoritäten und relative Moral – verweigert das Wissen über die Naturgesetze – bleibt sie versklavt.


FREIER WILLE

Alle Menschen haben den freien Willen, zwischen moralischem und unmoralischem Verhalten zu wählen! Wir haben als einzelner Mensch und als Volk eine Wahl! Wir können unseren freien Willen nutzen, unser Verhalten zu ändern und in Einklang mit den Naturgesetzen bringen.

Oder:
Wir können uns entscheiden uns unmoralisch zu verhalten, für Gewalt, Zwang , moralischen Relativismus- so ein System dulden und aufrechterhalten.

Das Gesetz der Freiheit wird unsere Realität in die eine oder andere Richtung manifestieren, basierend auf den kollektiven Entscheidungen.


DIE WISSENSCHAFT DER NATURGESETZE

Unsere gemeinsame menschliche Erfahrung auf der Erde wird kollektiv erschaffen und durch die Qualität des gesamten menschlichen Verhaltens bestimmt.

Unser auf freiem Willen basierendes Verhalten bewegt sich auf der Kausalitätsebene:
Unser Verhalten ist die Ursache für die folgende physikalische Manifestation in der Welt: Folge und Auswirkung = sichtbare Konsequenzen. Wir ernten das, was wir kollektiv säen!

Falsches Handeln kann niemals Güte und Harmonie schaffen und richtiges Handeln niemals eine Verletzung von Rechten darstellen. Unsere Gedanken zu Moral werden zu Verhalten und unser Verhalten zu unseren Lebensumständen! Diese Dynamik kann wiederholt beobachtet werden und ihre Funktionsweise kann als Ergebnis erkannt werden. Die Erforschung dieser Dynamik in der Gesellschaft = Wissenschaft der Verhaltensfolgen.


Alle Lebewesen sind mit Selbst – Eigentum, als angeborenem Recht, ausgestattet. Sie besitzen das Recht, ihren freien Willen auszudrücken und in Souveränität zu leben – frei von Zwang und Schaden durch andere. Prinzipien menschlicher Freiheit und Rechte = Grundlagen der Moral, und werden von den geistigen Gesetzen und Verhaltensfolgen bestimmt. Alle Verstöße gegen diese Prinzipien sind Fehlverhalten.

Chaotische Handlungen, die im Gegensatz zur natürlichen Ordnung des Schöpfers stehen, erschaffen weiterhin Chaos!

DIE NATURGESETZE KÖNNEN NICHT UNGESTRAFT UMGANGEN, VERÄNDERT ODER VERBOGEN WERDEN !!

Unsere Entscheidung für die Naturgesetze manifestiert die Freiheit auf der Erde. Sie regieren die gesamte Menschheit!

NATÜRLICHES GESETZ GEGENÜBER MENSCHENGEMACHTEM GESETZ:

Gibt es in der Natur eine staatliche Autorität? Nein. Staatliche Autorität ist ein illegitimes Konstrukt, von Menschen gemacht, das es in der Natur nicht gibt! Das Glaubenssystem, dass bestimmte Menschen mehr Rechte über andere besitzen können, die mehr angeborene Rechte als andere haben, ist – eine – der Ursachen für Leid und Tod in unserer Welt.

Menschengemachte Autorität = illusorischer, illegitimer, unmoralischer Anspruch, der bisher geglaubt wird.

Sogenannte Autorität von Politik, Polizei, Militär ect. ist unmoralisch nach den natürlichen Gesetzen, siehe oben! Unmöglich und also unmoralisch ist es, jemandem ein Recht zuzusprechen oder zu übertragen, das man als Individuum nicht besitzt!

DER HEUTIGE MENSCHLICHE ZUSTAND IST EINE FORM VON SKLAVEREI !!!

STEUERN sind Diebstahl, der durch die Androhung von Gewalt und Zwang erzwungen wird. Das Individuum gab dazu keine Erlaubnis, wurde nicht gefragt und mit einbezogen.
Beispiele:
DROGENGESETZE legitim und notwendig? Nein. Die Menschen haben das Recht, ihrem Körper zuzuführen, was sie wollen! Entstehende Schäden tragen sie alleinig und selbst.
FÜHRERSCHEIN Reisen ist angeborenes Recht! Führerscheine sind eine Einschränkung!

Wenn ein staatliches Gesetz eine Handlung einschränkt, die niemandem Schaden zufügt, hat jeder Mensch das Recht, diesen Vorgaben nicht zu folgen! Entsteht anderen durch ein Individuum ein Schaden, so ist das Individuum dafür zur Verantwortung zu ziehen. Von Menschen gemachte Gesetze, die im moralischen Widerspruch zu den NG stehen, sind nicht bindend! Sie führen immer zu Gewaltakten der illegitimen Autoritäten.

Interaktionen zwischen Menschen müssen freiwillig sein, von allen einvernehmlich beschlossen.

Steuern, Lizenzen, Verbote sind in keinster Weise freiwillig = Befehle zur Befolgung mit Androhungen. Menschengemachte Gesetze sind willkürliche Dekrete einer herrschenden Klasse, die sich Regierung nennt und glaubt, das Recht zu besitzen, über andere zu herrschen.

Die Untertanen, die Menschen, die unter ihrer sogenannten Gerichtsbarkeit leben und die angebliche moralische Verpflichtung haben, den willkürlichen Befehlen zu gehorchen – sind SKLAVEN !
REGIERUNG = SKLAVEREI = wenn andere Anspruch auf den Körper und die Früchte ihrer Arbeit erheben, den Anspruch mit Gewalt und Zwang aufdrücken.

Sklaverei offen: Einsperren ,Arbeitskraft ausnutzen
Sklaverei verdeckt: geistige Manipulation, Nötigung, Zwang, Gewalt

Grund, warum SKLAVEREI andauert: Dieser unmoralisch Zustand wird von der okkulten herrschenden Klasse aufrechterhalten, indem sie die Menschen in einem Zustand von Unwissenheit und Verwirrung halten und sie manipuliert und unwissend hält über den tatsächlichen Unterschied zwischen Richtig und Falsch .

Aufrufe: 84