Im Netz kursiert ein Video: https://t.me/HaunsiAppmann/1577

Bitte nehmt dieses Video alle zur Kenntnis, wenn ihr es sehen könnt. Für jene, die das nicht einsehen können, tippe ich es ab. Zu sehen ist ein Moment auf einer Demo. Ich erkenne diese Stimme und später erkenne ich dann auch den Mann auf der Bühne, welcher spricht und den Ort. Die Ansage ist erschütternd, der herrische Tonfall noch viel mehr:

…meine Ordner und zur Not die Polizei. Es ist mir egal. Ich hab hier das Recht einzuhalten. Entweder, Sie halten Abstand, oder Sie gehen. Es ist mir egal,….., Ich gebe Ihnen jetzt 30 Sekunden. …Weil es im Gesetz steht. … Jetzt rede ich! …Sie verlassen jetzt den Platz. Sie verlassen jetzt den Platz! Ansonsten gibts hier ne Strafanzeige. Leute…Leute…Das ist das Recht! Es ist verboten. Es steht in der Verordnung drin. … Ich habe hier die rechtliche Verantwortung. … Ich weiß, es darf jeder da sein, aber ihr müßt euch an das Recht halten. .. Ihr macht das, danke an meine Ordner (die Ordner weisen einen Mann vom Platz, der neben seiner (wahrscheinlich) Ehefrau steht.) ……wer sich nicht daran hält den muß ich und den werde ich des Platzes verweisen. …., weil ich mich an Recht und Gesetz halte. Ist das angekommen?…“

Nur zum mitdenken: es handelt sich hier um eine Widerstandsdemonstration gegen Entzug der Grundrechte und alles, was meenschengemäß ist, welches die Verfassung außer Kraft gesetzt hat, um das Volk einzusperren, zu schädigen, zu unterwerfen, zu versklaven und, wie es scheint, zu vernichten. Hier versammeln sich Menschen, die sich gegen diesen Staat und seine verfassungswidrigen Verordnungen und neue “Gesetze” wehrt und protestiert.

Er bezieht sich auf „Das Recht“! Und auf „Recht und Gesetz“! Welches Recht und welches Gesetz? Das „Recht einer Notstandsregierung”? Er bedient diese Notstandsgesetze, leistet ihnen Gehorsam und Unterwerfung, und nennt es Widerstand, und zwingt andere aufgrund seiner „Machtposition“, sich ebenfalls zu unterwerfen. Das ist es, was hier geschieht.

In unserer Verfassung und in unseren Grundrechten steht, dass das Volk das Recht auf Widerstand hat:

In Artikel 20 Absatz 4 der Verfassung heißt es: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Gemeint ist die Ordnung der parlamentarischen Demokratie, des sozialen und föderalen Rechtsstaates, die in Artikel 20 Absatz 1 bis 3 genannt werden.

Der Widerstandsartikel richtet sich an die Bürger – ganz anders als die Regelungen, die gleichzeitig als Notstandsverfassung ins Grundgesetz eingefügt wurden. Während diese die Handlungsfähigkeit des Staates in Krisensituationen stärken sollen, ermächtigt Artikel 20 Absatz 4 ausdrücklich die Bürger.

Geschützt wird der Verfassungsstaat

Sie sind das letzte Aufgebot zum Schutz der Verfassung. Wenn nichts anderes mehr hilft, drückt diese ihnen die Waffe des Widerstandsrechts in die Hand, um ihr eigenes Überleben zu sichern“, schreibt der Staatsrechtler Josef Isensee in seinem Aufsatz „Widerstandsrecht im Grundgesetz“ im 2013 erschienen „Handbuch Politische Gewalt“.

So setze das Widerstandrecht private Gewalt frei und durchbreche die Bürgerpflicht zum Rechtsgehorsam. Das Ziel: Es geht in Artikel 20 Absatz 4 um eine Nothilfe der Bürger zu dem Zweck, Angriffe auf die Verfassung und die grundgesetzliche Ordnung abzuwehren. Das Schutzgut ist damit eng umrissen: der Verfassungsstaat.

Das weiß auch der Anwalt, der oben geschriebenes gesprochen hat! Wir befinden uns in einer Situation, welche alles Recht außer Kraft gesetzt hat und verfassungswidrige „Gesetze“ erläßt und durchprügelt! Wie damals. Einer der Helden, einer der „Köpfe“ der Widerstandsbewegung setzt mit Wortgewalt verfassungswidrige „Gesetze und Vorschriften“ durch. Menschen verachtend. Grundgesetz verachtend. Ich bitte meine Leser eindringlich, zu überlegen, was das heißt.

Es sind die Positionen es sind die „Bühnen“, es ist die Übergabe von Eigenverantwortung an andere, auch im Widerstand.  Das ist nur möglich, weil Menschen ihm Macht geben, eine Macht, die sie nun nicht mehr haben, weil sie sie abgegeben haben und sich, ja: UNTERWERFEN.

Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“ Galileo Galilei (1564 bis 16429)

Menschen, wacht auf! Hier gibt es weder Hilfe noch Rettung für euch! Wacht endlich auf!

Aufrufe: 235