Nun endlich kann ich es sehen, was nicht heißt, dass ich es wirklich verstehen könnte – geschweige denn ändern, auch nicht erst einmal für mich persönlich. Dabei wurde es schon immer gesagt. Na ja, „immer“ ist ein großes Wort. Jedenfalls wurde es schon ganz zu Beginn in der „Heiligen Schrift“, im Alten Testament, gesagt. Und nein, es handelt sich nicht um das Böse in der Welt, das, worum es seit langer Zeit hauptsächlich zu gehen scheint: eine sogenannte Neue Weltordnung, Vernichtung und Versklavung der Menschheit, Transhumanismus, Matereialismus in Verbindung mit dem Abgetrenntsein von der Geistigen Welt und so weiter und so fort. Das alles ist wahrscheinlich nur eine Auswirkung des eigentlichen Grundübels. Das muß ich aber wohl noch lange durchdenken.

Es ist die Frau. Vielleicht ist es aber auch eher die Weiblichkeit, sprich: die weibliche Energie, die ja bekanntlich sogar bei Männern in gewissem Maße vorhanden sein soll. Frau und weibliche Energie ist also nicht immer gleichzusetzen. Der Biß in den Apfel durch Eva, der Sündenfall, die Vertreibung aus dem Paradies, vielen ist diese Geschichte ja geläufig. Seit dem können offenbar sehr viele Menschen einander nicht mehr richtig verstehen, jedenfalls was Männer und Frauen betrifft.

Dabei heißt es, Männer seien ganz einfach gestrickt und Frauen seien unheimlich kompliziert, oder umgekehrt, je nachdem, wer gerade darüber spricht. Ansichtssache, könnte man sagen, doch so einfach darf man es sich nicht machen, gerade jetzt, wo die Zukunft der Menschheit auf Messers Schneide steht. Seit Jahrhunderten, nein, wohl eher seit Jahrtausenden ist sich die Menschheit da ja immerhin einig, und eine so alte und durch alle Kulturen gehende Weisheit darf man nicht einfach vom Tisch fegen. Es muß da etwas Wahres dran sein.

Mit der Frau stimmt etwas nicht, heißt es schon so lange. Und was wäre auch aus unserer Zivilisation und unserem Fortschritt geworden, hätte Mann nicht beherzt eingegriffen und die Frau zum Schweigen gebracht mit diversen Methoden, hätte Mann nicht klar gestellt, dass ihr Denken, Fühlen und Handeln Mängel aufweist? Die Probleme haben doch erst dann so richtig überhand genommen, als die Frau sich dem Manne wirklich begann zu widersetzen. Sie eroberte sich das Rederecht zurück, die Mitsprache, ein gewisses Maß an Entscheidungsrecht und Selbstbestimmtheit. Wie viel weibliche Weisheit hierfür auch immer zu dieser Zeit durch das beherzte Eingreifen seit Jahrhunderten noch in der Frau übrig war, sei dahingestellt.

Frau, begreife doch!

Diese Rest – Weisheit der Frau, falls überhaupt vorhanden, macht alles noch viel schwieriger. Da stehen jetzt die Männer vor dem Problem, das sie der Frau nicht mehr so recht erklären können, wer sie ist und sein soll, wie sie sich zu verhalten, zu denken und zu fühlen hat. Sie vertraut dem Mann nicht mehr, was eigentlich verrückt ist, hat sich der Mann doch über Jahrtausende seine von Gott gegebene ursprüngliche und gesunde Anbindung an das Göttliche, seine männliche Kraft und Weisheit erhalten, ganz im Gegensatz zur Frau. Er ist, für menschliche Maßstäbe natürlich, sozusagen unfehlbar. Nun wird sie aber so leicht widerborstig, wenn der Mann in seiner Weisheit und in seinem klaren Wissen ihr etwas sagt – das Beste für sie wollend, selbstverständlich. Mit Recht nennt er sie dann dumm, macht sie auf ihr aufgeblähtes Ego aufmerksam und verliert nun wirklich endlich die Geduld. Das muß Frau verstehen.

Frau sollte wirklich endlich einsehen, dass sie selbst von ihrer eigenen Natur sehr wenig versteht, und sich dem Rat des Mannes anvertrauen soll, und, in Herrgotts Namen, jetzt halt einfach mal tut, was er sagt! Ihre Widerworte sind ein Beweis für ihre Dummheit, man kann es einfach nicht anders mehr sagen, so leid mir das jetzt tut. Frau, höre also bitte endlich auf damit, den Mann zu nötigen., deine Weisheit, dein Wissen, deine Erkenntnisse über dich selbst und die Welt, mit Offenheit anzunehmen und zu erwägen. Dies ist Ausdruck deines Egos und letztlich zeigt es ja auch nur, dass du Angst hast vor deiner eigenen weiblichen Energie. Jedenfalls ist es das, was ich nun verstanden habe aus einem längeren Disput diesbezüglich. Na ja, es waren mehrere, doch das ist jetzt stilistisch nicht wichtig.

Es könnte so einfach sein!

Frau, lass dir doch einfach vom Manne sagen, wer du bist und wie du fühlen sollst. Das Leben wird dann so einfach und überschaubar. Alle Probleme deines Lebens lösen sich auf und die Probleme der Welt ebenso. Es liegt also nur an dir, diesem entsetzlichen Drama der Menschheit ein Ende zu setzen.

Laß dich und deine Kinder vom Manne beschützen. Nimm seine tägliche Bewunderung deiner Schönheit und seine Huldigung deiner Weiblichkeit einfach einmal an, anstatt dich zu verstecken und dumme Spielchen zu treiben. Laß dir einfach von ihm deine Wünsche von deinen Augen ablesen, die zu erfüllen er geboren wurde und den Sinn seines Lebens darstellen. Nichts weiter will er, als genau das (und zwischen der Erfüllung des einen und des anderen Wunches laß ihn spielen, weil das seiner Natur entspricht und zudem ist sein Spielen genau das, was dich erfreut und beglückt).

So von ihm geheilt an Leib, Seele und Geist, kannst du dann dein Licht strahlen lassen in die Welt, welche sich danach sehnt und dadurch Heilung erfährt. Das Dunkel dieser Welt wird weichen.

Besinne dich auf die Ursprünglichkeit des Frau – Seins

Natürlich – von heute auf morgen geht das nicht, aber du kannst es sehr unterstützen! Zum Glück habe ich gestern erfahren, wie leicht das geht, auch wenn ich es, wie gesagt, echt noch nicht so ganz mit meinem Verständnis durchdrungen habe.

Trage endlich wieder Kleider und Röcke, mach dich schön, sei eine Prinzessin! Das Tragen von Röcken hat seinen tiefen Sinn, wie Mann gestern erklärte, und ist nahezu von Gott so gegeben, denn nur dadurch kann die weibliche Energie richtig fließen. Er muß es wissen. Also nicht Gott, sondern Mann. So glaub ihm endlich, auch wenn es nicht deine eigene Wahrnehmung ist, aber das hatten wir ja schon geklärt. Es hängt der Menschheit Zukunft davon ab, und deshalb bitte ich dich: tu es, trage Röcke, dieses Fließen der weiblichen Energien wird jetzt so dringend gebraucht.

Und bitte komm jetzt nicht mit deinem dummen Ego!

Und bitte, komm mir jetzt nicht mit Geschrei um Äußerlichkeiten und Belanglsoigkeiten. Es geht jetzt nicht um dich und dein Ego! Es geht nicht darum, daß du im Rock all das nicht so frei und unbeschwert tun kannst (oder gar nicht mehr tun kannst), was du gern möchtest, was dich erfüllt und dir Freude macht. Es geht auch nicht darum, dass ein Rock, sollte er etwas länger sein, schnell mal zur Weglauf-Sperre und zur Falle werden kann, dass es im Winder gar etwas zu kalt ist, so untenrum. Und um dein sogenanntes Wohlgefühl geht es auch nicht, denn du fühlst dich im Rock möglicherwiese manchmal nur deshalb unwohler, weil du Angst vor deiner Weiblickeit hast, das sagt der Mann, und wo er Recht hat, muß er schließlich Recht haben. Um all solche Dinge geht es also nicht, es ist nur dein Ego, was sich da aufbäumt!

Wer hätte das gedacht, dass es im Zeitalter des Wassermanns, wo alle Wahrheiten auf den Tisch kommen, im Zeitalter des Erwachens und all dem jetzt, genau darum geht: Die Frau soll endlich tun, was der Mann in seiner Klugkeit und seiner Güte für richtig erachtet. Und sie darf mit etwas so einfachem damit beginnen: Trage einen Rock! Es wird die Welt retten und dich selbst glücklich machen! Du mußt es nicht zwingend verstehen, du mußt es auch nicht aus eigener Erfahrung bestätigen können, denn deine sogenannt Erfahrung trügt einfach. Schweige, sei dankbar und tu es einfach! Es muß richtig sein. Nicht umsonst, und das beweist auch schon alles, heißt unser jetzt neu angebrochenes Zeitalter ja Wasser – MANN, und eben nicht Wasserfrau. Es ist der Mann, der das Wesen der Welt rettet, den Weltfreiden schenkt.

Fließen einmal die Weiblichen Energien wieder so, wie sie sollen, wird sich auch danach das Ego der Frau abbauen und der Rest zur Rettung der Menschheit folgt auf dem Fuße.

PS:
Ironie:
Wortart: Substantiv, (weiblich)
Bedeutung/Definition:
verhüllter Spott, bei dem ein Unterschied zwischen wörtlicher und wirklicher Bedeutung besteht

Aufrufe: 31