Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Das Gefühl, auf dem falschen Planeten gelandet zu sein von Geburt an, das Gefühl, mit dieser Welt stimmt nicht nur „Etwas“ nicht, sondern es stimmt gar nichts, das meine ich gar nicht. Ich meine die letzte Zeit, die „Corona-Zeit“.

Wie konnte es sein, dass zwar die Menschen mir schon immer sehr seltsam vorkamen, diese jedoch Anfang 2020 fast über Nacht zu etwas mutierten, was ich nicht mehr begreifen konnte? Weltweit? Irgendeine unsichtbare Droge? Kann man das mit „Angst“ erklären? Hatten sie nicht schon immer Angst um dieses oder jenes, wegen diesem oder jenem? Wie konnten sie wie auf Knopfdruck so gleichgeschaltet und hirnlos sein? Wie konnten sie, wie auf Knopfdruck so böse werden, kalt und herzlos? Ist Knopfdruck vielleicht genau das richtige Wort? Was wurde da durch welchen Knopf ausgelöst und wer saß am Drücker und warum?

Seit dem war ich am Forschen auf meine Weise, fand durch Zufälle zu verschiedenen „Aufklärern“, die meine Ahnungen, Gefühle und Rückschlüsse zu bestätigen schienen. Wenigstens gab es sie, das war ein Trost. Doch etwas war seltsam an all dem. Es waren oftmals eine Art Guru mit Jüngern, welche sich weit oberhalb auf irgendwelchen Entwicklungsstufen zu empfinden schienen. Und die Gurus wurden mit etwas beschenkt, was ich von Pubertierenden kenne, manchmal sogar mit etwas, was ich von kleinen Kindern kenne. Das war wirklich seltsam.

Viele Informationen fügten sich zu dem, was mir bereits mehr oder weniger klar war und für diese Informationen bin ich dankbar. Ich habe unglaublich viel gelernt, doch alles, was ich lernte, war weder erhebend noch vertrauenserweckend. Vertrauen in diese Welt hatte ich sowieso nicht viel. Doch war da der Trost, dass es noch Menschen gab, welche bereit waren, sich zu widersetzen, Widerstand zu leisten. Und dann namen die Dinge ihren Lauf.

Immer mehr von dunklen Plänen kam ans Tageslicht, immer mehr. Gleichzeitig war der Widerstand größtenteils auf etwas beschränkt, was ich nicht begreifen konnte, bis heute nicht. Sie wollten die Maske loswerden, wieder zum Frisör und sie wollten wieder reisen. Und hierfür gingen sie auf Demos, die zunehmend zu einer Art Teenager – Partys wurden, auf welchen sie die Anordnungen befolgten: um Erlaubnis bitten, Abstand halten, Maske tragen, lieb sein. Diese Anordnungen kamen nicht nur von jenen, gegen welche man auf die Strasse ging, sie wurden einem auch entgegengeblafft von den Organisatoren und deren Mitarbeitern, welche mit seltsamen Mitteln bereit waren, diese „durchzusetzen“.

Eines Tages sagte ich zu meinem Mann: „Das Rechtssystem funktioniert nicht mehr“ (jedenfalls war es ab einem bestimmten Punkt offensichtlich, was auch immer die Jahre oder Jahrzehnte zuvor mit diesem Rechtssystem los gewesen sein muß). Doch dauerte es noch über ein Jahr, bis Juristen der Widerstandsbewegung ähnliches andeuteten. Wie kann das sein?

Oben genannte Gurus veränderten sich. Meine erste Vermutung war, es sei das Ergebnis von Macht, die man erlebt, wenn man auf Bühnen steht, auf viele Menschen herunterschaut, sie auf Befehl klatschen oder jubeln oder Sätze brüllen lassen kann und noch das ein oder andere dazu, was Berühmtheit und Verehrung von Massen mit sich bringt. Diese Vermutung reicht mir inzwischen nicht mehr aus, ich habe zusätzliche Vermutungen. Die Gurus begannen, sich gegeneinander zu verhalten, gelinde ausgedrückt. Ebenso verhielt sich dann auch die entsprechende Fan – Gemeinde. Kritik wurde zum Sakrileg und vernichtend geahndet. Der Trost, es gäbe Menschen, die hinter die Kulissen der Eliten schauen können, ihren Verstand beieinander hätten, es gäbe Menschen, die sich wehren gegen all das, was da im Dunklen auf uns lauert, schwand. Ent -Täuschung.

Dann gab es Versprechungen, immer wieder, was demnächst geschehen würde, und es gab Beweise hierfür, dass das alles demnächst vorbei sein würde, dass dann dies und jenes geschehen würde inclusive heldenhafter engelsgleicher Retter und Goldenem Zeitalter. Aber es geschah nichts. Wie erwartet.

Durch mein Forschen und Lernen stoße ich immer wieder auf etwas, was ich so noch nicht wußte ode nicht in diesem Ausmaß oder in diesem Zusammenhang ahnte. Erfährt man es aber, dann ist man im selben Moment für jene, die bereits darüber sprechen, ein naiver Doofkopf, weil man es erst jetzt bemerkt und bekommt von oben herab väterlich und gönnerhaft, aber auch etwas mitleidig mitgeteilt, man habe noch viel zu lernen und müsse noch sehr an sich arbeiten. Wäre man dann irgendwann auf der entsprechenden Bewußtseinsebene, würde man von selbst erkennen. Weiteres wird auf Rückfragen nicht gesagt, schließlich hat man zuerst seine Hausaufgaben zu machen, um sich der Ehre, auf selbiger Stufe aufhalten zu dürfen, verdient zu erweisen. Man sei ja schließlich nicht dazu da, alles Wissen, wa man sich so erarbeitet habe, den „Unwissenden aus eigenem Verschulden“ auf dem Serviertablett zu liefern.

Und manches vermisse ich tatsächlich bei fast allen „Aufklärern“, obwohl es mir scheint, als wäre dies der springende Punkt an all dem, was seit so vielen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten geschieht (ok, viele haben ihr Spezialgebiet, manche bleiben ganz einfach bei einem Thema und das ist in Ordnung. Doch Viele berichten Querbeet, geben Denkanstöße hierzu und dazu, was sehr gut ist, doch meistens fehlt genau dasselbe wie überall fast):

  • Warum reden sie nicht über die schlimmsten Waffen (Nein, kein Virus!), welche „sie“ gegen uns aufgefahren haben seit so langer Zeit und seit Corona mit voller Wucht? So wenige reden über Geoengineering, über 5G, über die jahrhundertealte und zunehmende Teufelei in der sogenannten Wissenschaft, die längst schon keine mehr ist?
  • Warum reden sie nicht über die Teufelei des „Genderns“ und wozu es wirklich dienen soll?
  • Warum beschäftigen sie sich nicht mit den Abgründen der sexuellen Abartigkeiten und all dem Transgender seit Jahrzehnten, welches ungeahnte Ausmaße angenommen hat, so große Ausmaße, dass ich mich im Moment frage, ob es eigentlich noch irgendeine unmanipulierte Person gibt in den Kreisen der Stars und Sternchen, des Alten und des Neuen Adels, der sogenannten Sportler und der Personen des öffentlichen Interesses“, vom ganzen Rest einmal zu schweigen.
  • Was ist eigentlich mit dem Sexhandel mit Kindern und Frauen? Warum reden sie nicht darüber, wie viele Kinder pro Jahr in Deutschland verschwinden, einfach verschwinden, in Europa und weltweit?
  • Was ist eigentlich mit dem pädophilen Sumpf?
  • Warum reden sie nicht über all das entsetzliche, was mit unseren Kindern geschieht seit – nun, wohl seit Jahrtausenden und nun in einem Ausmaß, welches unbvorstellbar ist?

Warum?

Warum schweigen sie über all das? Sie schweigen und gehen einander gegenseitig an die Gurgel, lassen sich feiern als übernatürliche Helden und Heilsbringer. Sie brechen die Kraft des Widerstandes durch ihr Ausblenden all dessen und durch ihr unterwürfiges brav sein nach oben, welches sie von ihren Verehrern ebenfalls einfordern. „Und wenn sie meine Arbeit unterstützen wollen, …“

Manche vesprechen schon lange die Rettung durch diesen oder jenen, zur Not durch Aliens. Und manche erhoffen und versprechen einen König im goldenen Zeitalter, welches nahe ist, ganz nahe, nur noch wenige Tage: Vertraue dem Plan! Damit will ich nicht sagen, dass dies auf alle Aufklärer und welche, die eine solche Arbeit tun, zutrifft. Die Häufung macht es aus, dass ich jetzt dazu etwas schreibe.

Ich möchte niemandes Untertan sein. Für mich kann es keinen weltlichen „Herzenskönig“ geben. Gab es jemals in dieser verfälschten Geschichtsschreibung ein Zeitalter, in welchem es auch nur einen einzigen weisen und gütigen und klugen König gab, gerne auch eine Königin? Einen, welcher seine Untertanen nicht Untertanen nannte, sie nicht entrechtete, sie nicht knechtete und versklavte?

Doch ich frage mich ernsthaft, ob 90% der Bevölkerung, jene, welche irgendwem zujubeln und anhimmeln müssen, weils anders nicht geht im eigenen Leben, es ohne „König“ hinkriegen. Was tun diese Menschen, wie können sie Verantwortung übernehmen, nicht nur für sich selbst, was ja auch schon nicht klappt, sondern für eine Menschengemeinschaft, wenn sie zeigen, dass sie bereit sind, ihre Seele dem Teufel zu verkaufen für eine Bratwurst und einen Freifahrschein auf der Kirmes?

Wird es helfen, sich eben nicht der Weltherrschaft von Klaus Schwab ausliefern zu müssen, sondern irgendwelchen anderen, die dann halt König heißen? Wird es nützen, eine neue Währung zu begrüßen, welche die alte ersetzt, jenen, die bereits vorher etwas mehr davon hatten etwas mehr und jenen, welche davor auch schon zu wenig hatten, eben etwas weniger? Wird es eine Wohltat sein und heilsam, wenn es eine ganz neue Art von Technik und künstlicher Intelligenz geben wird, welche die bisherige ersetzt, in welcher eben ein schöneses Gesicht des Satans zu sehen ist als bisher? Ist es das, was mehr als 90% der Weltbevölkerung braucht und wünscht, weil sie sonst nichts kann, wenns dann nur ohne Makse gehen kann und ohne Impfung, doch wenn, dann halt nicht gar so oft? Wird sich etwas ändern, irgendetwas, etwas grundlegendes?

Sicher , für irgendwas wird es wohl nutzen oder helfen, wenigstens für all jene, die nicht in der Lage oder nicht Willens sind, ihr Leben in ihre eigenen Hände zu nehmen, Verantwortung zu übernehmen, ihren Verstand zu nutzen und dergleichen. und das sind wohl sehr sehr viele. Vielleicht, ja, vielleicht brauchen sie einen König. Und vielleicht trifft das auch auf jene zu, die oben Genanntes könnten, aber nicht wollen, weil sie selbst versuchen, ein König zu sein und dabei andere beißen, die das auch versuchen

Seit Tagen ist blauer Himmel über mir. Das macht etwas. Etwas ist anders, ganz, ganz anders. Ich sehe keine Chemtrails mehr, keinen ewigen Schmodder vor der Sonne, keine unnatürlichen Sintfluten von oben und von allen Seiten. Es ist hell, da ist Licht, richtiges Licht! Gleichzeitig gibt es seltsame Flugbewegungen in der Umgebung. Ja, vielleicht kündigt sich ja doch gerade „Der König“ an, der aus den Himmeln zu uns gesandt werden soll, noch diesen Monat, bestimmt.

 

Aufrufe: 98