Denkfehler? 30 Millionen stehen 22 Millionen gegenüber, oder nicht? Wenn das raus käme…

Leser machen mich darauf aufmerksam, dass in meinem Artikel „Deutschland ist ein zivilisiertes Land“, ein Denkfehler sei. Es wurde gesagt, meine Rechnung könne nicht stimmen. Ich wies in o.g. Artikel darauf hin, dass bei etwa 8 Millionen schulpflichtiger Kinder doch mindestens etwa 15-30 Millionen erwachsene Angehörige (Eltern, Großeltern, Onkels, Tanten etc) sein müßten, die diese Kinder lieben. Ich habe nicht einmal die 3,7 Millionen Kinder der Kindertsagesstätten (unter 3 Jahren) mitgerechnet und die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren auch nicht. Sie sind ja noch keine schulpflichtigen Kinder. Zwar werden sie das bald sein, doch daran denken die Deutschen ja jetzt noch nicht, obwohl diese Kinder auch von allem betroffen sein werden.

Nun habe ich noch einmal recherchiert. Ich fand eine andere Statistik, und Statistiken lügen nicht, sie sind absolut wahr, auch wenn sie sich voneinander unterscheiden. Diese jedenfalls sagt folgendes:

Kinder unter 1 Jahr: 0,77 Mio

Kinder zwischen 1-5 Jahren: 3,96 Mio

Kinder von 6 – 13 Jahren: 5,92 Mio

Kinder von 14-17 Jahren: 3,03 Mio

Summa summarum: 13,95 Mio, davon Schulpflichtig: 8,95 Mio

Gesamtbevölkerung in Deutschland: 83,17 Mio.

Das sind jetzt die Zahlen aus Ende 2019, also noch vor dem unübersichtlichen Sterbefiasko durch Corona. Diese Situation ist zu unübersichtlich, als dass ich sie jetzt mit einfließen lassen kann. Es gibt ja auch gar keine wirklich aktuellen offiziellen Zahlen, die schwanken ja laufend und aufgrund von Doppelzählungen bei diversen Erhebungen sind sie mir zu unzuverlässig.

Milchmädchenrechnung

Wenn ich also davon ausgehe, dass Pi mal Daumen 10% der Bevölkerung unter 18 Jahren und somit schulpflichtig ist oder demnächst schulpflichtig wird, müsste es dazu doch Eltern und Großeltern geben. Laut Statistik sind etwa 50% der Kinder in sogenannten Ein-Kind-Haushalten. In dieser Statistik heißt es gar, es habe 2019 genau 19 Mio Kinder gegeben! Dann ist ja meine Kalkulation im letzten Artikel von 15-30 Mio Angehörigen für diese Kinder sehr niedrig angesetzt. Deshalb erlaube ich mir für weitere Untersuchungen einfach die zu niedrigen Zahlen von 30 Mio Angehörigen von etwa 15 Mio Kinder (Mittelwert) zu nehmen, siehe Statistik.

Was soll denn eine Gruppe von nicht mal der Hälfte der Bevölkerung ausrichten?

Tatsächlich wurde ich genau das gefragt. Dann muß ich nun erneut eine Milchmädchenrechnung aufmachen:

Gesamtbevölkerung in Deutschland: 83,17 Mio. Wo sind die denn alle?

Ziehen wir mal hiervon die von den „Maßnahmen“ weniger Betroffenen und/oder politisch weniger aktiven Menschengruppen ab, als da wären:

Zahl der ausländischen Bevölkerung am 31. Dezember 2020 ungefähr 11,43 Mio

Zahl der Pflegebedürftigen Ende 2019: 4,1 Mio

Zahl der Minderjährigen: ca 15 Mio, als Mittelwert aus o.g. Statistiken

Summe: 30,53 Mio wenig bis nicht politisch aktive Menschen. Es verbleiben also von den anzunehmenden 83,17 Mio Gesamtbevölkerung rund 52 Mio potentiell politisch aktionsfähiger Menschen übrig.

Wenn 30 Mio Angehörige von Kindern 22 Mio Maßnahmenfreunden gegenüber stünden…

Nun einmal angenommen, von diesen 52 Mio Menschen wäre, wie im letzten Artikel theoretisch kalkuliert, etwa für 30 Mio Menschen „Schluß mit Lustig“, ständen diesen nur noch 22 Mio gegenüber, die noch Maßnahmenlustig wären. Das ist doch eine gefährliche Zahl, oder nicht? Wenn ich jetzt noch weiter denke, dass eben nicht alle Menschen, die was gegen die Maßnahmen haben, Eltern oder Großeltern sind, dann kämen diese noch erschwerend hinzu. Man kann also nur von Glück sagen, dass das deutsche Volk so zivilisiert ist, sonst wäre tatsächlich, aller Widerrede zum Trotz, wie hier statistisch bewiesen, die Hölle los. Ist es aber nicht. Deshalb darf sich nun ein jeder Leser entspannt zurücklehnen und sich sicher sein:

Da eben nicht die Hölle los ist, ist die Zustimmung zu den „Maßnahmen“, welche auch immer da sind und noch kommen werden, ungebrochen und wird von fast der gesamten Bevölkerung dankbar mit getragen!

Sollte es nicht so sein, dann ist es ja gut, das niemand diese Zahlen kennt und sich bewußt macht, nicht wahr? Ein jeder Maßnahmenkritiker denkt ja, er sei ganz allein!

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1365/umfrage/bevoelkerung-deutschlands-nach-altersgruppen/

https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61597/haushalte-nach-zahl-der-kinder

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/161821/umfrage/auslaendische-bevoelkerung-in-deutschland-nach-ihrer-herkunft/

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Pflege/_inhalt.html

Aufrufe: 320