Sympathie – Antipathie

Wollen wir wirklich neue Formen der Gemeinschaft leben, wird es not – wendig sein, alte Muster loszulassen. Zu den alten Mustern gehört auch das Urteilen über andere Menschen nach Sympathie und Antipathie, anders gesagt nach „mag ich“ und “mag ich nicht“. Wir...

Muttertag

Ein Tag für jede Mutter, an dem sie sich über ihre Kinder freut. Ein Tag für alle Menschen, sich bewußt zu sein über das Geschenk ihres Lebens und die Geschenke der Mutter. Oder? Heute lese ich etwas im Netz und muß sagen: Es kotzt mich an! Ich bitte um Verzeihung für...

Schrottsprache

Manchmal mache ich auf unsere Sprache aufmerksam. Dabei fühle ich mich meistens, um nicht zu sagen immer, sehr unverstanden. Als wäre ich eine Art Dinosaurier, der sich weigert, anzuerkennen, dass er längst ausgestorben ist. Man nennt mich altmodisch und...

Das fremdgesteuerte Leben

Seit wir Kinder sind, bringt man uns bei, brav zu sein — erkämpfen wir uns das Recht, endlich wir selbst zu sein. Erschienen bei Rubikon Bedingungslose Liebe? Von wegen! Sehr viele Eltern knüpfen ihre Zuneigung explizit oder unterschwellig an die Bedingung, dass sich...

Ich habe eine Rüge erhalten

Meine Artikel scheinen keine Artikel zu sein, wurde mir gesagt. Die seien eine Art Ratgeber. Und mir wurde deutlich zwischen den Zeilen gesagt, was ich da schreibe, sei übergriffig. Und es sei nicht in rechtem Sinne spirituell. Es handle sich eher um etwas, was so...

Darüber spricht man nicht!

Da gibt es ein Thema, welches man tatsächlich nicht ungestraft ansprechen darf in unserer heutigen „aufgeklärten“ Gesellschaft. Betretenes Schweigen. Die sprichwörtlichen Rolladen gehen runter mit Getöse. Die Stimmung ist versaut. Man bekommt die Gelbe Karte gezeigt –...

Tugend

Zugegeben: ich bin ein Liebhaber von schönen Rittergeschichten und Büchern, in welchen es Wesen oder Völker gibt mit edler Gesinnung und ebensolcher Sprache. Ritter konnte man offenbar nur werden, wenn man bewiesen hatte, dass man die Rittertugenden verinnerlicht hat...

Wahrheiten mit Halbwertszeit

Vielleicht gibt es so viele Weltbilder wie es Menschen gibt auf diesem Planeten. Entsprechend des eigenen Weltbildes, woher auch immer es kommt, wie auch immer es in einem entstanden ist, denkt man, spricht man, handelt man und gestaltet sein Leben. Ein jeder hat...

Sie zeigen wie es geht

Wie das aussehen könnte, was genau Menschen miteinander vereinbaren könnten, damit es eine menschengemäße Zukunft geben kann, macht uns ein Land vor, welches man möglicherweise eher als Urlaubsparadies oder vielleicht als ein etwas unterentwickeltes Land im Hinterkopf...

Das vorstellbare Glück

Veröffentlicht in Rubikon Sich ein heile Welt auszumalen, ist nicht bloß Selbsttäuschung — es hilft uns, die Richtung zu finden, in die wir gehen können.   „Vielleicht hältst du mich für einen Träumer, aber ich bin nicht der einzige.“ John Lennon entwarf in...

Wandlung

Man ist es irgendwie leid. Obwohl man versucht, „das da draussen“ so oft wie möglich auszublenden, etwas Schönes zu machen oder zu denken, sich abzulenken – es gelingt nicht so recht. Die Lebensfreude ist irgendwie weg, man fühlt sich, als wäre man herabgedämpft. Ja,...

Bedürfnisse der Kinder:

Aus gegebenem Anlaß erlaube ich mir, hier ein Thema anzusprechen, das, wie so viele andere Themen, die der Gesundheit, der gesunden Entwicklung und menschengemäßen Lebenführung dienen, eigentlich Pflichtfächer in den Schulen sein sollten. Das würde allerdings...

Jahrsiebte

Der Mensch ist selbst eingebettet in einen Rhythmus ähnlich dem des Jahreslaufes. Immerhin hat auch er einen Frühling, einen Sommer, einen Herbst und einen Winter. Und es gibt jeweils bestimmte Entwicklungs – und Lernaufgaben. Weiß man darum, kann man viel für sich...

Rhythmen

Rhythmus ist Leben. Rhythmus ist aber nicht dasselbe wie Takt. Ein Jahresrhythmus ist etwas anderes als der Maschinentakt. Menschliche Wesen sind Naturwesen und brauchen, um gesund zu sein mit Körper, Geist und Seele den natürlichen Rhythmus. Wir können viele Rhytmen...

Salutogenese

Jeder kennt das: Pure Freude erlebt man, wenn man einem Mitmenschen etwas Gutes tun kann, was diesem nützt und ihn zum Strahlen bringt. Das ist, was das Leben lebenswert macht, und das ist, wofür wir leben wollen. Wir leben nicht länger für Geld! Heute, am...

Warnung einer Kanalratte

Ihre Augen leuchten feurig, ihre Barthaare beben, ansonsten ist sie reglos und still und schaut mich an. In diesem besonderen Zwischenbereich vom Schlaf – zum Wachzustand bemerke ich fassungslos meinen Besucher. Herrgott, es ist nicht einmal 5 Uhr am frühen Morgen....

Wir müssen reden, Schatz!

Da steht sie plötzlich an meiner Tür, ich erkenne sie kaum wieder. Wie sie aussieht! Total verwahrlost, denke ich. Und dann auch noch kurz vor der Ausgangssperre. „Komm rein“, sag ich, „du bleibst doch hoffentlich über Nacht? Doch, das geht. Wir sind hier nur zu...

Angriff und Schutzwall

Es sei einmal dahingestellt, ob es diese Covid-Erkrankung wirklich gibt und es sei auch einmal dahingestellt, ob es einen „Plan“ hinter allem gibt. Für folgende Ausführungen spielt es keine Rolle, welchen Darstellungen oder Tatsachen man nun zugeneigt ist...

Ziel und Motivation

Wer ein Ziel anstrebt, benötigt unter anderem Motivation. Natürlich steht vorab das Wissen um das Ziel, etwas in der Zukunft Liegendes, etwas, was man gerne erreichen oder manchmal vermeiden möchte. Wer das Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht finden, heißt es. Daher...

Sozialer Tod

Ich heiße Elke Grözinger und lebe in Deutschland. Im Jahr 2021 nach Christus. Deutschland nennt sich offiziell ein demokratisches Land und hat sich vor den Vereinten Nationen verpflichtet, die Allgemeinen Menschenrechte zu achten und sie zu verteidigen.Seit Frühjahr...

Das Böse benennen

Die französische Psychologin Ariane Bilheran warnt, die Menschheit könnte in einen Abgrund hinabschlittern, wenn wir nicht Ross und Reiter dieser Krise identifizieren. von Rubikons Weltredaktion Ganzen Artikel lesen: https://www.rubikon.news/artikel/das-bose-benennen...

Ein kurzer Blick aufs Geld

Manchmal reichen ja vielleicht auch kleine Botschaften aus, um den eigenen Kopf zu beleben. Immerhin, der Kopf ist rund, damit die Gedanken ab und zu einmal die Richtung wechseln können. Als die „Pandemie“ begann, gab es eine Person mit einem Vermögen von 100...

Netzfunde

Manche Kommentare im Netz sind kurz und knackig, sagen das Wesentliche in einem Satz aus. Andere erzählen auf eine Weise, an welcher man gut erkennen kann, dass es einem jeden Menschen möglich ist, den eigenen gesunden Menschenverstand zu nutzen und entsprechend zu...

Das große Schweigen

Sie haben uns belogen und eingesperrt. Sie haben uns Angst gemacht, uns gegeneinander aufgehetzt, das Mißtrauen eines Jeden gegen Jeden geschürt. Sie haben ihre Rundum-Überwachung eines Jeden Menschen in diesem Land perfektioniert. Sie haben Versprechungen gemacht,...