Der Mensch als Toastbrot

Für den Menschen ist die Moderne eine steil abwärts führende Rutsche, die ihn von seinen wesensmäßigen Potenzialen weggleiten lässt. Es ist mittlerweile außerordentlich schwierig, zur Wirklichkeit, in der wir leben, noch etwas zu sagen, das noch nicht gesagt worden...

Der Rebell in uns

  Was wir „Gewissen“ nennen, zeigt uns an, ob wir im Einklang mit dem Ganzen handeln. Die Beliebtheit des Begriffs „Gewissen“ in der öffentlichen Wahrnehmung ist starken Schwankungen unterworfen. Wer gegen Vorschriften und Gesetze verstößt und sich dabei auf sein...

Des Menschen Antwort

Eine Künstlerin malt „seit Corona“ fast jeden Tag ein Bild. Sie öffnet sich dabei, läßt sich führen, überraschen, sie nimmt an, was ihr dabei geschenkt wird und bringt es auf dem Papier mit ihren Farben zum Ausdruck. Mein Erleben ist: sie bietet sich und ihre Bilder...

Das Grundübel der Menschheit

Nun endlich kann ich es sehen, was nicht heißt, dass ich es wirklich verstehen könnte – geschweige denn ändern, auch nicht erst einmal für mich persönlich. Dabei wurde es schon immer gesagt. Na ja, „immer“ ist ein großes Wort. Jedenfalls wurde es schon ganz zu Beginn...

Wegweiser im Dschungel – Teil 2

In sogenannten alternativen Medien stolpert man über Vokabeln, die selbst den scheinbar Aufgeklärten nicht immer in ihrer Bedeutung klar sind. Sie scheinen irgendwie eine „Meinung“ zu haben und verbreiten dies als Definitionen. Ähnliches geschieht im übrigen mit den...

„Schweig und sei lieb“

Man kann ja viel lernen, in dem man einfach nur Menschen beobachtet oder ihren Gesprächen zuhört. Zum Beispiel lernt man viel über diese Menschen, man kann sie besser kennenlernen. Deshalb sagt man ja auch, der beste Gesprächspartner sei derjenige, der nicht selbst...

WELT OHNE GELD

Dieser Artikel kann aufzeigen, wo genau das schlimmste Gift von Mk Ultra in unseren Köpfen sitzt. Das Thema ist das Goldene Kalb, welches auch für sogenannte Aufgeklärte ein so heißes Eisen ist, dass sie es mit Gewalt ablehnen, darüber nachzudenken. Sie verweigern es,...

Realität oder Wahrnehmung?

Es scheint grundlegende Irrtümer zu geben, was den Inhalt diverser Wörter betrifft. Was mir seit 2020 am meisten auffällt, ist die seltsame Verwendung des Wortes Meinung. Meinung bedeutet: Nichts wissen und trotzdem labern, und das dann für Wahrheit halten. Wenn man...

Deine Heldenreise

„Die tapferen Taten in den alten Geschichten und Liedern, Abenteuer, wie ich sie immer nannte. Ich glaubte, das wären Taten, zu denen die wundervollen Leute in den Geschichten sich aufmachten und nach denen sie Ausschau hielten, weil sie es wollten, und weil das...

Glücksminister

Darum sind viele Deutsche so unglücklich Ausschnitt aus einem Netzfund, Vermutlich ein Interview mit einer Zeitschrift o.ä. Ha Vinh Tho ist Glücksminister von Bhutan. NEON hat er erzählt, welche Aufgaben dieses Amt vorsieht, warum Deutschland zu wenig für das...

Freund

Wir haben es bemerkt, die letzten 2 Jahre. Schmerzlich allzuoft, und manchmal war es eine freudige Überraschung, jedenfalls für mich. Freundschaft, die Zerreißprobe. Wer hat sich nun als Freund erwiesen? Wem war ich selbst noch Freund in dieser Zeit? Wo waren sie denn...

Nachwort zum Vatertag

Ich ehre sie, die echten Väter. Ich ehre sie, die echten Männer. Ich weiß, dass es sie gibt. Wo immer ihr seid, Männer, Väter, ihr werdet gebraucht und geliebt. “Er kniet sich nieder vor dem Kinde.Er spricht ein mildes, freundlich Wort.Er wischt ihm Tränen von...

Freiheit

Das ist, was wir wollen, wonach alle verlangen, was so viele fordern: Freiheit. Es scheint, als ob es letztlich einfach nur darum geht: endlich frei zu sein, dann lebt man in einem Paradies. Nun mache ich wieder eine meiner Feldstudien und frage Menschen, was sie sich...

Das natürliche Gesetz

Eine bessere Welt können wir nur erreichen, wenn wir die Naturgesetze des Zusammenlebens beachten. von Jürgen Hornschuh zuerst erschienen in Rubikon Magazin Weil der Schmerz des Daseins stärker wird, wächst der Widerstand gegen das alte, marode System, das ihn...

Sympathie – Antipathie

Wollen wir wirklich neue Formen der Gemeinschaft leben, wird es not – wendig sein, alte Muster loszulassen. Zu den alten Mustern gehört auch das Urteilen über andere Menschen nach Sympathie und Antipathie, anders gesagt nach „mag ich“ und “mag ich nicht“. Wir...

Muttertag

Ein Tag für jede Mutter, an dem sie sich über ihre Kinder freut. Ein Tag für alle Menschen, sich bewußt zu sein über das Geschenk ihres Lebens und die Geschenke der Mutter. Oder? Heute lese ich etwas im Netz und muß sagen: Es kotzt mich an! Ich bitte um Verzeihung für...

Schrottsprache

Manchmal mache ich auf unsere Sprache aufmerksam. Dabei fühle ich mich meistens, um nicht zu sagen immer, sehr unverstanden. Als wäre ich eine Art Dinosaurier, der sich weigert, anzuerkennen, dass er längst ausgestorben ist. Man nennt mich altmodisch und...

Das fremdgesteuerte Leben

Seit wir Kinder sind, bringt man uns bei, brav zu sein — erkämpfen wir uns das Recht, endlich wir selbst zu sein. Erschienen bei Rubikon Bedingungslose Liebe? Von wegen! Sehr viele Eltern knüpfen ihre Zuneigung explizit oder unterschwellig an die Bedingung, dass sich...

Ich habe eine Rüge erhalten

Meine Artikel scheinen keine Artikel zu sein, wurde mir gesagt. Die seien eine Art Ratgeber. Und mir wurde deutlich zwischen den Zeilen gesagt, was ich da schreibe, sei übergriffig. Und es sei nicht in rechtem Sinne spirituell. Es handle sich eher um etwas, was so...

Darüber spricht man nicht!

Da gibt es ein Thema, welches man tatsächlich nicht ungestraft ansprechen darf in unserer heutigen „aufgeklärten“ Gesellschaft. Betretenes Schweigen. Die sprichwörtlichen Rolladen gehen runter mit Getöse. Die Stimmung ist versaut. Man bekommt die Gelbe Karte gezeigt –...

Tugend

Zugegeben: ich bin ein Liebhaber von schönen Rittergeschichten und Büchern, in welchen es Wesen oder Völker gibt mit edler Gesinnung und ebensolcher Sprache. Ritter konnte man offenbar nur werden, wenn man bewiesen hatte, dass man die Rittertugenden verinnerlicht hat...

Wahrheiten mit Halbwertszeit

Vielleicht gibt es so viele Weltbilder wie es Menschen gibt auf diesem Planeten. Entsprechend des eigenen Weltbildes, woher auch immer es kommt, wie auch immer es in einem entstanden ist, denkt man, spricht man, handelt man und gestaltet sein Leben. Ein jeder hat...